Follow

Gibt's denn wirklich keine einfache und kostengünstige Alternative zu PayPal als Zahlungsabwickler für eine WebSeite?

Unser Freibad erlaubt nur noch Online Karteneinkauf und bietet zur Auswahl lediglich und zwar mit Zwang zur Kontenanlage an.

Begründung: Wir mussten schnell und günstig eine Zahlungsmethode anbieten.

Habt Ihr Ideen für Alternativen? Ich würde dort gern einen Vorschlag vermitteln.

@the_halmaturus
Schick die zur lokalen Volksbank. Deren Verbund hat etliche Möglichkeiten..

@wauz danke Dir habe eben den Betreiber angeschrieben, und auf die Möglichkeite bei den VR Banken hingewiesen.

vr-payment.de/onlinehandel/#ar

Bin sehr auf seine Antwort, so sie denn kommt, gespannt. Zusätzlich setzt er ja noch Cloudflare CDN, Google Analytics und vieles mehr ein.

Das wird noch ein längerer Weg, traurig aber war.

@the_halmaturus
Die Antwort wird sein: "Unser Webauftritt wurde von einem Fachmann erstellt und war teuer. Also ist alles gut."

@wauz Jup,steht do ähnlich und n den FAQs drinnen, doch die sind an eine Alternative dran. Bin gespannt wie ein Flitzebogen wann da was neues Angeboten wird.

@the_halmaturus Stripe wäre noch was:
stripe.com/en-de
(Oder halt Klarna/Sofort bzw. einfache Vorkasse.)
Aber die deutschen Insellösungen finde so lala.

@alsternerd von meiner Warte aus kann da gern auch noch PayPal, Klarna oder sonstiges angeboten sein, es soll ja ruhig am Ende jeder für sich entscheiden können.

Daher finde ich, ist mindestens eine datenschutzfreundliche Variante notwendig. Auch Vorkasse wäre für mich voll ok, spontan geht da im Freibad aktuell eher wenig.

@the_halmaturus
Ist ja eigentlich genau mein Thema, weil ich bei einem der größten Zahlungsprovider arbeite 🤓
Aber im Grunde ist es auf der Skalierung tatsächlich etwas schwierig und PayPal bietet u.U. noch den geringsten Aufwand 🤷‍♂️

@toxision ohne jetzt aufdringlich wirken zu wollen, was wäre denn Dein Rat an den zuständigen Websitebetreiber?

@the_halmaturus Nichts aufdringlich, kein Problem. Weil mich das interessiert hat, habe ich gestern mal middn Kollegen darüber geredet. Bei relativ hoher Akzeptanz, wenig Aufwand und wenn es keine direkte Kreditkartenakzeptanz benötigt, ist wohl oder übel Paypal die richtige Wahl

@the_halmaturus
Ich suche schon eine Ganze Weile nach Möglichkeiten. Mageres Ergebnis bislang:
- Klassische Überweisung
- sepa Lastschrift
- PayDirekt
- GiroPay
Ganz ohne Weitergabe von Daten kommt Bezahlung m. Kryptowährungen in Betracht (noch nicht verbreitet aber vielleicht als Alternative?

@the_halmaturus
Die mühsamen Formulareingaben der Überweisung (Vertips-IBAN schreckt vuele ab) kann man mit QR-code schön automatisieren wenn die Leute per Bankingapp zahlen. Das macht die Barriere viel kleiner. Wir haben das hier implementiert:
hoer.pilatique.de/mitgliedscha

@wolf mag sein und ist sicher sehr gut gemeint, aber bankingapp, da bin ich spätestens raus. Aufs Handy kommt mir kein Bankgeschäft.

@the_halmaturus
Ich nutze das Zeug auch nicht, aber wenn die Leute die Aps nutzen (und aufgrund der agressiven Empfehlungen aller Banken sind das inzwischen viele) dann kann ich ihnen auch anbieten, um den Leuten statt Paypall und Konsorten was datenschutzfreundliches bequem nutzbar machen.

@wolf da gehen unsere Meinungen ein wenig auseinander, was nicht schlimm ist. Da ich nicht der Anbieter bin kann ich ihn nur informieren, Hilfe anbieten und hoffen das sich etwas ändert. Alternativ, den Service nicht nutzen.

Ich finde, wenn man es „den Leuten“ ermöglicht Dinge zu nutzen, welche man selbst ablehnt, dann wird man Teil des gesamten Problems und verhindert letztlich das Nachdenken und ggf. der Neubewertung des Kosten- / Risikoabgleichs zur Nutzung der Banking Apps auf dem Handy

@the_halmaturus
Das stimmt natürlich, aber mangels zugänglicher und einigermaßen akzeptoerter Alternativen (siehe oben) schien uns der Weg vertetbar.

@wolf es gibt viele Gründe Dinge zu tun oder zu lassen, da ich Eure Situation überhaupt nicht kenne, kann ich sie auch gar nicht beurteilen.

Doch ich für meine Person und Entscheidungshoheit, würde eher auf Kunden verzichten als den hintenanstehenden Datensammlern eine scheinbar größere Berechtigung zu geben. Erst wenn es unbequem wird sie zu nutzen wird möglicherweise neu nachgedacht bei den Nutzern ( das bezieht sich auf beide Seiten des Bezahlvorganges 🙂)

@the_halmaturus
Das sehen wir genauso, deshalb gibts auch KEINE Datensammler. Wir ermöglichen den Leuten nur das Überweisungsformular per QRCode auszufüllen, wenn sie mit einer Bankingapp zahlen wollen.

@wolf vielleicht verstehe ich das ja falsch oder überbewerte es, doch für mich ermöglicht ihr (sogar recht bequem per QR Code) die Verwendung von Handy Banking Apps, welche ich grundlegend ablehn, als Sicherheitsrisiko ansehe und welche für mich die Tür zur zentraleren Datensammlung öffnen. Ich habe nicht ausdrücken wollen, das ihr selbst Datensammler seit.

@the_halmaturus
Die Banküberweisung (selbst per APP) ist meines Wissens die datensparsamste Bezahlmöglichkeit im Internet (abgesehen von Kryptowährungen). Du selbst schreibst, dass Du Paypall als zusätzliche Alternative akzeptieren würdestest. Das tun wir eben nicht (die sammeln nämlich so wie alle anderen Drittanbieter tatsächlich).

@wolf moment, damit meinte ich: Paypal darf meinetwegen zusätzlich angeboten werden, solange ich persönlich noch brauchbare Alternativen vorfinde (auch wenn das Paypal Angebot mein Gesamtvertrauen in das Geschäftsgebaren verringert).

Ich selbst würdePaypal, auf einem von mir verantworteten Webauftritt, nicht bereitstellen.

Mit der Datensparsamkeit einer Banking App habe ich mich noch gar nicht beschäftigt, da sie für mich aus Sicherheitsgründen schon vorab aus der Betrachtung gefallen ist.

@the_halmaturus
Ich glaube wir sind uns da ziemlich einig.
Es ist jedenfalls super schwierig und unweigerlich nur mit Verlusreinbußen möglich, ohne Tracking im Internet Geld einzunehmen. Wir haben uns gegen die verbreiteten Drittanbietern mit Tracking entschieden.
Die Sicherheit steht tatsächlich auf einem andern Blatt, was jeder selber einschätzen muss (und teilweise auch von den Versicherungen der Banken abgefangen wird).

@wolf 🙂vermutlich sind wir wirklich recht dicht beieinander mit unseren Meinungen. Am Ende kann ich auch leicht „quarken“, bin ja weder Anbieter noch abhängig von bei mir Kaufenden.

Dennoch bin ich durchaus kritisch bei der Wahl meiner Bezugsquellen, auch wenn ich dadurch ggf. umständlicher oder mit weniger Rabatt kaufen kann.

Bin wirklich froh über jeden Anbieter der Datenschutz und und Sicherheit als Teil des Geschäftsgebaren ansieht. Hoffe das sich das verbreitet.

@wolf und? Alles Varianten mit denen ich könnte, von mir aus auch parallel zu Paypal. Aber gar keine Alternative zu haben ist einfach bitter

@the_halmaturus Koennte Paysafecard eventuell eine Moeglichkeit sein? paysafecard.com/de-de/ Ich habs persoenlich nie ausprobiert,aber das Vorgehen klingt datenschutzfreundlich und einfach zu handhaben: Karte anonym an der Tankstelle kaufen,Code online eingeben und fertig.Keine persoenlichen Daten noetig und kein Konto bei irgendeinem Drittanbieter noetig.Ansonsten bevorzuge ich eigentlich SEPA Ueberweisung oder Lastschrift,aber dieses Verfahren dauert wohl zu lange,wenn man nur schnell eine Eintrittskarte kaufen und wenige Minuten spaeter schon nutzen moechte.

@nipos Danke Dir, werde ich mal anschauen und vorschlagen, bin selbst dort ja „nur“ Kunde ...

Sign in to participate in the conversation
Mastodonten.de

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!