Gerade auf Smarticular.net diese eigentlich ganz tolle Anleitung zur Herstellung von Spekulatius-Pralinen gesehen. Und dann beginnt die Einleitung mit zwei Sachen, die es bei mir nicht gibt, denn da wird von „übrig gebliebenen“ Plätzchen und Schoko-Nikoläusen gesprochen. Ts ts ts, bei mir bleibt da halt nie etwas übrig. 🤷🏻‍♂️

Und wieder einmal habe ich das Laufen durch Schwimmen ersetzt, was sich tatsächlich ganz gut anfühlt. Kalorientechnisch ist es ungefähr so, dass 10 km Laufen in etwa 2 km Schwimmen entsprechen, insofern kann ich die zwei Stunden Laufen auch durch zwei Stunden Schwimmen ersetzen...

Heute war es ätzend kalt! Ich hatte ein Laufshirt an, darüber ein Langarm-Thermo-Shirt, darüber die Armlinge und die Laufjacke, darüber die dicken Handschuhe – und trotzdem waren meine Finger beim Heimkommen fast gefühllos (da ist es schwer, wieder ins Haus zu kommen, wenn man den Schlüssel nicht im Schloss drehen kann...). Morgen ziehe ich noch ein dünneres Paar Handschuhe unter die dicken. Wenn das auch nichts hilft, muss ich vielleicht mal auf das Laufband... 🥶

Ich hätte die Festplatte doch einfach neu formatieren sollen, statt zuerst alles löschen zu wollen... Ich Depp! 🤯

Heute habe ich auf das verzichtet, dafür war ich im Schwimmbad und hab da meine üblichen ~4 km abgerissen. War lange her, fühlte sich aber sehr gut an. 💪🏻

Huhu! Nach drei Jahren wechsle ich das Modell: von 7 Plus auf X (selbstverständlich Second Hand).

Hmmmm, die Stadt ist lustig: Heute wurden in der Schule die technischen Geräte geprüft, dabei wurden kurzerhand auch alle nicht registrierten Geräte als städtisches Inventar beklebt und in der Datenbank vermerkt. Auch wenn sie der Stadt gar nicht gehören. Meine private Stereoanlage, meine (ebenfalls private) Mehrfachsteckdose und mein (erst recht privater) AirPort wurden für „tauglich“ befunden und als Eigentum der Stadt deklariert. Tsssss!

Der Monat ist fast zur Hälfte um, das Laufen „läuft gut“, könnte ein starker (wenngleich langsamer) Monat werden. 💪🏻

Ich hatte meine Piccolo-Trompete zur Ultraschallreinigung und Politur gegeben, heute kam sie wieder... WOW! Für ein Instrument, das jetzt gut 26 Jahre auf dem Buckel hat, sieht die echt noch richtig hübsch aus!

Nach einem elend langen Arbeitstag gestern, der punktuell auch enorm hektisch verlief, bin ich gestern sehr schnell (also in wenigen Sekunden) eingeschlafen. Im Vergleich zu gestern kam ich dafür dann gut aus dem Bett, der Lauf war schick.

Huch, heute habe ich ein paar neue Wege ausprobiert, dabei völlig aus den Augen verloren, wie weit ich laufe. Am Ende wurde es etwas mehr als geplant. Aber schön.

Heute war‘s endlich mal wieder etwas wärmer, das hat mich so entspannt, dass ich ganz gemüüüüüütlich durch die Gegend getrabt bin. Auf den Ohren „The Fog“ von James Herbert, meine Hände endlich mal nicht aus Eis, himmlisch!

Ich trage gerade die Daten für meinen sportlichen Jahresrückblick zusammen, da finde ich schon einige Sachen, die mich selbst ein wenig verblüffen...

Zum Abschluss des Jahres habe ich noch einen wundervollen Lauf bei traumhaftem Wetter absolviert. Später geht‘s dann ans Zusammenzählen, um zu sehen, was definitiv am Ende des Jahres so zusammengekommen ist...

Ein himmlisches, aber auch sehr kaltes Wetter. Wenn das so weitergeht, brauche ich andere Handschuhe, meine Finger sind am Ende ziemlich taub von der Kälte. 🥶

Hmmmm, da ich Deep Space Nine als die beste aller Star Trek-Serien empfinde, habe ich mir selbst zu Weihnachten diesen erst vor kurzer Zeit erschienenen Dokumentarfilm über die Serie und die wohl gerade stattfindende Renaissance in Fankreisen geschenkt. Gerade wird er geladen, mal sehen, ob ich ihn heute oder erst morgen ansehen kann, ich bin auf jeden Fall tierisch gespannt.

Das war die Strecke, ein paar Höhenmeter sind im Wald hinter Tauberfeld schon zu bewältigen, ansonsten aber ziemlich gechillt.

Show more
Mastodonten.de

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!