Für einen Tag Mitte November kommt heute erstaunlich viel Sonnenstrom rein, ich bin begeistert.

Haha! Die automatische Pausenerkennung hat einwandfrei und wieselflink funktioniert. Perfekt! So macht das Laufen gleich *noch mehr* Spaß!

Ah! Manchmal könnte ich mich für meine eigene Blödheit ohrfeigen: Beim 19 km-Lauf habe ich nach der Pinkelpause vergessen, das Training fortzusetzen, daher bin ich zwar die 19 km gelaufen (s.o.), das Training hat aber nur die 13,3 km gezählt. 🤦🏻‍♂️🤷🏻‍♂️

Schnell war ich heute nicht, aber die drei Grad mehr als gestern habe ich sofort gespürt, das war deutlich angenehmer beim Laufen. Da mein Hörbuch gerade an einer sehr spannenden Passage angekommen war, wurde ich gut unterhalten – so dürften gerne noch mehr Läufe sein...

Uff! Heute war es ein wenig mühsam, der Nebel verdeckte die Sicht zu weiten Teilen, es war kalt. Nur durch das Hörbuch konnte ich so entspannt ankommen...

— Wenn mal wieder Blockade im Kopf herrscht, zwanzig Minuten spazieren gehen, dann könnte es schon rein aus physiologischen Gründen wieder besser werden.

Ein warmes Feuer, an dem man sich an kalten Tagen und Nächten aufwärmen kann.

Schön war der Lauf, aber der Gegenwind war eisig, darauf hätte ich verzichten können. Das Frühstück davor war keine gute Idee, das lag mir schwer im Magen, ohne Hörbuch und Sonnenschein wäre das sehr anstrengend gewesen...

Blick nach draußen (noch von drinnen, muss ja erst noch in die Laufklamotten steigen).

Hm, geplant war der nicht, bei der Steigung, den vielen Kurven und dem völlig unkalkulierbaren Untergrund (nasse Blätter, Steine, Schotter, Kies etc.) wäre er auch nicht wettbewerbstauglich. Aber Spaß hat er mir gebracht, und zwar jede Menge! Der herbstliche Wald war fantastisch anzusehen, ich habe vor lauter Glotzen glatt mehrfach den Faden im Hörbuch verloren... 🤷🏻‍♂️

In der fast vierstündigen (!) Lehrerkonferenz war es gestern zwischendurch einfach zu langweilig, also habe ich meinen gezückt und auf dem gemalt (sonst wäre ich glatt eingeschlafen). Mit Malen habe ich eigentlich nicht viel am Hut, aber das Bild gefällt mir tatsächlich ganz gut.

Mein neun Jahre alter iMac 27", den die Kinder im Wohnzimmer benutzen, bekommt immer noch Software-Updates. Respekt!

Kalt war‘s heute, vor allem durch den eisigen Wind! Aber die Strecke war schön, also hat‘s schon gepasst — noch dazu konnte ich meine monatliche Herausforderung damit abhaken. Yay!

Hmmm, was acht bis neun Stunden Schlaf aus mir machen können... 👍🏻

Heute ist ein komischer Tag: Erst Mistwetter pur, jetzt Knallsonne, könnte glatt April sein. Gleich nach dem Ende der sintflutartigen Schauer ging‘s los zum Laufen, was in der Summe schön, aber sehr anstrengend war.

Heute früh bin ich bei sehr starkem Wind meine Standardkurzstrecke gelaufen. Mir flogen Äste, Laub und Regentropfen fast waagrecht um die Ohren, ein Dachs, eine Eule und mehrere Rehe kreuzten meinen Weg — es war einfach nur herrlich! Und damit habe ich auch in diesem Monat alle Ringe an jedem Tag geschlossen. 💪🏻

Vorhin habe ich an unserem Glasdach die Fuge abgedichtet (hoffentlich zumindest), die seit gefühlten Ewigkeiten dafür sorgte, dass bei starkem Regen da Wasser hineinkam und herunter tropfte. Wenn das geklappt hat, fühle ich mich schon fast wie Super-Handwerker-Man. 😎

Show more
Mastodonten.de

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!