Show more
Der damalige Pressesprecher der AFD, Christian Lüth, im Gespräch: „Wir können die [Migranten] nachher immer noch alle erschießen. Das ist überhaupt kein Thema. Oder vergasen, oder wie du willst.“

Ich lass das mal so stehen und sacken.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-09/christian-lueth-afd-alexander-gauland-menschenfeindlichkeit-migration#comments

@digitalcourage @kuketzblog Ach, die Berliner Zeitung findet, dass Cookies von Google, Twitter, Instagram YouTube, Facebook, Apple & Spotify „essentiell“ sind. Antwort kam leider keine.
twitter.com/KZotzmann/status/1

Bist du Mitglied bei den Grünen oder kennst ein Mitglied? Dann bitte einmal diesen Änderungsantrag:
antraege.gruene.de/45bdk/Kapit
unterstützen bzw weitersagen und damit hoffentlich die Forderung nach #publiccode im #Grundsatzprogramm der #Grünen verankern:

"Mit öffentlichen Mitteln entwickelte Software soll als Open-Source veröffentlicht werden (Public Money Public Code)."

Die Gesellschaft wird euch dankbar sein! @softmetz

Alle sind sich einig, dass es um unsere #DigitaleSouveränität nicht gut bestellt ist. Aber wer tut etwas dafür?

Wir haben uns einem Bündnis angeschlossen, das einen konkreten Schritt vorwärts gehen möchte mit einer rechtssicheren Open-Source-Plattform.

digitalcourage.de/blog/2020/ei

Ups. Da habe ich verpasst, dass das Zertifikat von LetsEncrypt heute ablief. Habe es gerade aktualisiert. Sorry!
Frohes Tröten weiterhin :toot:

Low German, the linguistics of place names 

As another talking point for how German and Low German are distinct languages, here are two anecdotes about place names.

There is a region of Lower Saxony, near the mouth of the Elbe river, that is called "Altes Land" (lit. the "Old Country") in high German. The reason for this is a malappropriation: the region was historically referred to as "Holland" because it was a Dutch domain. "Oll", in Low German, means "old", so the name was misinterpreted as "Ollt Land" by high German speakers, which gave rise to its modern name.

Similarly, the city of Brunswick's name in English is much closer to its Low German origin (Brunswiek, "Bruno's Town"; -wiek is a suffix for place names derives from the Latin "vicus", i.e. a fortified settlement, that has cognates in almost every European language, including -wich, -vice, and -by) than its standard German equivalent, Braunschweig, which is based on a mistranslation. Here's me saying the name of the city in English, standard German, and my native dialect of Low German. vocaroo.com/16PsUYvtIiWE

Kinder, die zuhause Türkisch oder Arabisch sprechen, wachsen genauso bilingual auf wie Kinder, die zuhause Englisch oder Französisch sprechen. Und bilingual aufwachsen ist gut. Der Unterschied, warum ihr das Eine ablehnt und das andere gut findet? Euer Rassismus. Ganz einfach.

Threema wird bald Open-Source - jedenfalls der Client: "In den kommenden Monaten werden wir zusätzlich den Quellcode der Threema-Apps vollständig offenlegen und reproduzierbare Builds ermöglichen."

Das ist natürlich klasse! Fehlt nur noch der Serverpart.

threema.ch/de/blog

We’re proud to officially announce the Fairphone 3+ 🙌 It has improved cameras, upgraded software and even more fair materials, but here’s the twist: The exact same modules can also be used to upgrade the Fairphone 3. 🌍 📱 Read more: bit.ly/2D2uIpJ

Die Polizei zählt 17.000, die Veranstalter über eine Million Menschen bei der „Querdenken“-Demo. Wer ist näher dran? Eine Nachrechnung. taz.de/Streit-um-Teilnehmerzah

Gibt es unter meinen Followern eine.n Buchhändler.in, die oder der auch via Amazon verkauft? Dann bitte ich um Kontaktaufnahme via DM oder an padeluun@digitalcourage.de (keine Sorge; ich sag's nicht weiter ;)
#followerpower

Show more
Mastodonten.de

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!