Pinned toot
Pinned toot

Hilfreiches zu CWs: tilde.town/~catte/cw-erklaerun - u.a. "wie verfasse ich eine gute Content Warning".

lilo boosted

Außerdem auch noch spannend: Was erfahren wir bei jeweils Männern/Frauen über den Grund der Ehrung?

Show thread

15 Personen erhalten das Bundesverdienstkreuz, 7 Frauen und 8 Männer. Jetzt ratet mal, wieviele Frauen/Männer die Tagesschau in ihrer Meldung namentlich nennt.

tagesschau.de/inland/verdienst

lilo boosted

Aktuelles #Biologie-#Schulbuch verharmlost die #Klimakrise!

Im Kontrast zu vielen qualitativ hochwertigen Schulbüchern sind dem Verlag #VERITAS im Bio@school 6 (Auflage 2018, wird auch in 2020 wieder an Schulen ausgeliefert) einige unverzeihliche Fehler passiert. Die #TeachersForFuture haben den Skandal aufgedeckt

Habt ihr schon mal so etwas ähnliches in Schulbüchern gesehen? Schreibt ihnen, und teilt es gern mit euren Lehrer*innen!

teachersforfuture.at

lilo boosted

Wanderung von sechs Walen kann online verfolgt werden

#Wale wandern Tausende von Kilometern, und noch immer wissen Forscher nicht, was ihre Routen bestimmt. Deshalb haben Wissenschaftler sechs Südkaper-Wale mit Peilsendern ausgestattet. Ihre Reise lässt sich so auch online verfolgen.

tagesschau.de/ausland/reisen-w

lilo boosted

Ich übe vor dem Spiegel jetzt so lange, ganz freundlich
“bitte, könnten Sie vielleicht Ihren Mundschutz korrekt aufsetzen, sonst gefährden Sie unnötig Mitmenschen”
zu sagen, bis nicht mehr
“Es heißt MUND-NASE-Schutz und NICHT KINN-MUND-Schutz du mErKbEfReItE PiSsNeLkE!” rauskommt

Es lohnt sich wirklich, sich über die besten Sorten einer Pflanze vorher zu informieren, beim Kauf gut auszuwählen und dann zu merken (falls man weiterempfehlen oder nachkaufen will). Sie unterscheiden sich u.U. krass in Blühdauer, Wüchsigkeit, Wuchshöhe, Farben, Zähigkeit, Standortbedingungen und Vermehrungseigenschaften.

Show thread

Anfängerfehler Nr. 3: Sorten ignorieren und Pflanzen-Etiketten wegwerfen

In diesem Garten wachsen 12 Sorten Storchenschnabel. Während einige davon im späten Frühjahr ein paar Wochen lang mit Blüten erfreut haben und seitdem nur noch grüne Blätter zeigen, blühen 2 Sorten seit bestimmt 4 Monaten durch: Die sterile und nicht durch Teilung vermehrbare Züchtung "Rozanne" und eine unbekannte, von der Nachbarin erhaltene Sorte.

Show thread

Auf dem ältesten Haufen werden Kürbisse gepflanzt, dann spielt man Türme von Hanoi.
Der älteste wird gesiebt und in Bütten gefüllt. Je nach Füllstand der anderen wandern dann der jüngste und mittlere zusammen in einen Komposter, oder je einen.

Auf dem mittleren werden dann die Kürbisse des nächsten Jahres gepflanzt.

So hat man regelmäßig einen Vorrat an fruchtbarer Komposterde für die Gemüsebeete.

Show thread

Nächster Anfängerfehler: unzerkleinerte Äste auf den Kompost geworfen.

Nach holprigem Start haben wir jetzt ein funktionierendes Kompostsystem: Drei verzinkte Gitterkomposter auf Rasengittersteinen. Kompostiert wird Schnittgut und Küchenabfälle. Äste kommen nicht auf den Kompost, sondern zum Feuerholz oder auf den Totholzhaufen.

Show thread
lilo boosted

@lilo Anfangs: Man weist den Pflanzen Orte zu, wo sie besonders gut aussehen und die besten Bedingungen haben.

Die Pflanzen sind aber eigensinnig. Sie wandern. Oder gehen kaputt, werden durch andere, sich selbst aussgesäte Pflanzen ersetzt. Oder sie wuchern, werden riesig.

Wir lassen unsere Pflanzen nun machen was sie wollen und greifen nur minimalst ein. Es sieht zwar etwas verwildert aus, aber hat Charakter und Charme. Und die Insekten lieben es so. ;-)

Fazit: Beim Baum-Pflanzen IMMER die endgültige Wuchshöhe in Betracht ziehen.

Aktionen wie das Einheitsbuddeln ("Jeder pflanzt zum Tag der Einheit einen Baum", am besten noch mit lustiger Biber-Tasse: bestbx.de/die-ralph-ruthe-budd ) klingen nett, sind aber wenig nachhaltig, wenn der Baum nach 10 Jahren weil zu groß dann wieder wegmuss.

Show thread

Ich fang hier mal einen Thread zu meinen (und auch manchen fremden) gesammelten Gärtner-Anfängerfehlern an.

Beginnen wir mit: Dein Kind findet einen Baum-Setzling. Liebevoll wird er in ein Töpfchen gepflanzt und gehegt. Und wenn das Töpfchen zu eng wird, wird er in den Garten gepflanzt.

Fast-forward 40 Jahre. Der Setzling ist zu einer wunderschönen, 30m hohen Buche herangewachsen, die große Teile des Gartens beschattet. Aber man kann die Buche auch nicht fällen, weil Sakrileg.

Pflanzenportrait: Szechuan-Pfeffer

Gepflanzt vor 10 Jahren als 15cm kleiner Winzling, ist er heute zu einem schlanken, ca. 2,5m hohen, mit Dornen bewaffneten Bäumchen herangewachsen. Eigentlich wär er schon höher, aber gelegentlich komm ich mit der Astschere und mach "Schnipp".

Ende September ist Erntezeit: Als Gewürz verwendet man die getrockneten roten Schalen der Früchte (diese sind selbst nicht essbar).

Als nächstes hat man die Zeitachse, mit der man arbeiten kann: Wie fülle ich ein Beet so mit Pflanzen, dass zu jeder Zeit etwas blüht oder interessantes zu sehen ist. Klar, so ein Busch Astern im Herbst ist was tolles, aber davor sind sie eher langweilig.

Dafür braucht man die Blühzeiten, die im eigenen Garten durchaus abweichen können vom Pflanzenetikett. Und die schön geplante Farbkombination aus Phlox und Frauenmantel funktioniert dann leider nicht.

Show thread

Dann der Altbestand. Die Vorbewohner hatten viel Freude daran, alles einen Meter daneben zu pflanzen. Also einen Meter neben dort, wo es eigentlich sinnvoll wäre, einen Busch oder Baum zu haben.

Show thread

Von allen Design-Disziplinen empfinde ich Garten-Design als die schwierigste. Jedenfalls, wenn man nicht Tabula-Rasa mit dem existierenden macht und dann das Äquivalent eines Wordpress-Templates von der Stange drüberknallt.

Meine Stakeholder haben alle völlig konträre Wünsche. Schmetterlinge: "Die Brennesseln da bleiben HIER!!1". Kinder: "Iiiih, da geh ich nicht durch, um Himbeeren zu ernten, Mama, machduma!"

lilo boosted

We were invited recently to Paul Rollins' anarchist permaculture garden. We dubbed it "anarchist" because it mostly lets the plants decide for themselves how to grow with and around each other. It also doesn't require most of the typical "work" associated with gardening, such as weeding and troweling. It literally uses every space available to produce food. If you live in a place that doesn't get much water, it's great because it doesn't even require watering! It also produces an incredible yield. It can fit a lot of food into even a small space.

Any open yard space or empty lot can do; his is in the front yard of a house he's renting.

Of the many ways to adopt concepts that increase Community Wealth and make an ecostead, this one would be effective for ending food apartheid. (@emsenn probably will enjoy this)

1. Mow down the grass or weeds.

2. Cover the ground with cardboard or several layers of craft paper ... plastic can be used as well. Anything that can hinder undergrowth works.

3. Add a layer of straw. How thick this layer need be depends on many things: one is the amount of rain you get. More rain = more straw. The straw will eventually act like a sponge, helping the garden share and re-circulate the moisture underground.

4. Add a thick layer of compost, or compost / dirt blend. This is where anarchy thrives best, among all the decomposing ruins of a system.

5. Toss a seed blend (cover crop) over the whole thing. Cover with another light layer of straw and compost... water and walk away.

6. (optional) Plant large sunscreen-type crops (sunflowers and corn) near your indoor windows for extra air conditioning power in hot climates.

#LIvingWall #Anarchist #Permaculture #Gardening
#CommunityWealth #Ecostead

covid 

1. Corona-Fall an der Schule des Kindes nach den Ferien. Das hat jetzt exakt 2 Wochen gedauert. Gestern hatten sie die Maskenpflicht im Unterricht aufgehoben.

Falls ihr Lust auf virtuelle Gartenspaziergänge habt: ich hab gerade die Gärten von James Basson entdeckt und bin hin und weg, sowohl von den teils extrem provokanten Showgärten als auch von den dauerhaften Gartenentwürfen:

scapedesign.com

Show more
Mastodonten.de

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!