Zwei wichtige Hamburger Clubs, das Docks und die Große Freiheit, haben sich in der Pandemie auf die Seite der Schwurbler begeben und damit ziemlich ins Aus geschossen.
Nun haben sich die großen Konzertagenturen zusammen getan und einen Brief geschrieben: group.fkpscorpio.com/de/news/o

Umziehen:
Die Listenübertragung hat doch nicht geklappt und nun hab ich euch alle per Hand aus Exel einzeln rüber und jedenfalls geht das bestimmt einfacher, aber nun ist es getan.
(Und gleich noch Karteileichen aussortiert)

Es gilt das kleine Stimmungshoch, gegen allerlei Unbill zu verteidigen.
Aux Armes!

Es ist schön, dass ihr alle da seid.
Guten Morgen.

Wieso nenne ich mich eigentlich Winterdienst?
Ein Name musste her und auf dem Tisch lag eine Liste mit Einkünften der nächsten Monate und ein Punkt war eben: Winterdienst.
Keine tiefere Bedeutung, keine zweite Ebene und frei war der Name auch.
So kam das.

Corona 

Nicht über Test auffindbare Undercover-Mutanten nun also.
(Im Radio wurden sie bretonische Variante genannt)
Ich lachte schrill und seufzte schwer.

Umziehen is doof.
Aber Liste ex- und importieren scheint gelungen zu sein.

Stöpselt noch rasch diverse Geräte zum Aufladen an und hat selbst keinen Anschluß dafür und das ist gar nicht mal so gut heute.
Guten MOrgen.

Wo im Fediverse könnte ich mir denn einen Reserveaccount für alle Fälle anlegen, was empfehlt ihr denn da so?

Aus Angst, einem vermeintlichen Klischee zu entsprechen, etwas nicht zu tun was mir sehr am Herzen liegt, das ist schon reichlich arrogant mir selbst gegenüber.

ohio bay strawberries, painted by amanda almira newton, 1915

Essen 

Mangold mit Roter Zwiebel, Knoblauch, Rosinen, Balsamico und Tomate ist sehr lecker.

Rechtes Fenster: blauer Himmel
Linkes Fenster: schwefelig gelbes Wolkengetüm, dräuend

So aprillig wie das Wetter sich heute gebärdet, schaue ich noch weitere 30-60 Minuten mißtrauisch aus dem Fenster bis es wirklich wieder schüttet.
Mit mir nicht Sonnenschein!
Ich erkenne eine Falle wenn ich sie sehe, HA!

Ein kleines Eis Samstag um elf als gäbs gar keine Regeln mehr.

Gegen die Sturmböen brüllt sie die vereinzelten Fußgänger an:
WO SIND EURE MASKEN WO, WO, WO SIND EURE MASKEN?
und kommt dabeI sehr nah.
Schwierig alles.

Show older
Mastodonten.de

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!