Verdammt zähes trübes Ding dieser Januar 2020.

„So sehr wir uns Wohnungen für Obdachlose wünschen: Wir können uns nicht zum Feigenblatt machen lassen.“

Eine Geschichte aus Hamburg mit den üblichen beteiligten inklusive HSH-Nordbank:

hinzundkunzt.de/hamburger-mono

Binnen weniger Stunden wurde mir gesagt:
"Sie sehen heute besonders gut aus, geradezu strahlend."
"Du bist so hohlwangig, hast du abgenommen? Bist du krank?"
Sagt viel über den Blick der Sprechenden auf die Welt.
P.S.: Selbstverständlich traf strahlend zu.

Eine Regenwalddusche installieren damit die Pflanzen es auch mal schön haben.

Heut hab ichs mir echt schwer gemacht.
Und im Grunde weiß ich woran es hing.
Dann kann ich es ja morgen anders machen.

Die doofen Sachen aus 2019 sind nicht weg.
Der nervige Polternachbar ist eben zurückgekommen.

Lektion 1 Drehbuchseminar Krankenhausserie:
Der laszive Augenaufschlag zwischen Kopf- und Mundschutz am Operationstisch.

Einfach mal wieder an so nem ollen Freitag gearbeitet.
Naja.

Möhrchen und Orange, ne?
Is eh super.
Aber Möhrchen und Orange und Zimt.
Eine kleine Offenbarung.

Es ist historisch denkwürdig, daß vor dir komme, was dir gefällig ist.

Herrenschlafanzughosen haben Taschen.
Damenschlafanzughosen haben keine Taschen.
Ich war in drei Läden.
Die Tendenz zur Taschenlosigkeit bei Damenoberbekleidung reicht bis ins Schlafgemach.

Meine derzeitige Lieblingshose ist eine urgemütliche grünbraune Herrencordhose.
Ich benutze gebügelte Stofftaschentücher und habe nun auch einen Henkelmann.
Ich glaube, ein Mitglied meines inneren Teams ist ein freundlich-schrulliger Mathelehrer aus den 80ern.
Vielleicht stecke ich mir ein Stück Kreide in die Hosentasche.

Nix zu naschen da.
Also hab ich nix zu naschen.
Ich hätte gerne, aber ich hab nix.
Genau genommen war das so geplant.
Aber jetzt hab ich wirklich nix zu naschen da.

Die Straßen liegen in dichtem schwefeligem Nebel, Blaulicht zuckt und eine betagte Dame nutzt den Rollator als Abschussrampe.

Die Zähne sind geputzt.
Das Tellerchen steht gespült im Schrank.
Ich gehe leicht ins neue Jahr.
Leichter als in dieses.

Show more
Mastodonten.de

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!