Follow

Warum Post, Bank und Co. ihre Kunden nicht zwingen sollten, Apps zu benutzen

Immer mehr wichtige Dienste erfordern, dass die Nutzer ein Smartphone haben und proprietäre Apps installieren. Warum dies der falsche Weg in die digitale Zukunft ist. Ein Kommentar.

netzpolitik.org/2019/warum-pos

@_hensys_
ich darf ab September keine TAN-Liste auf Papier mehr benutzen 🤔

@erichmuehsam
Das ist eine gesetzliche Vorgabe. Wie eine TAN anschließend erzeugt und übermittelt wird, dafür gibt es allerdings mehrere Möglichkeiten.

@erichmuehsam @_hensys_ Das ist auch ganz gut so. Sichere Verfahren sind chipTan (wikibanking.net/onlinebanking/) oder photoTan oder wie die alle heißen. Das wird allerdings nicht gerne beworben, weil es extra Kosten verursacht da ein dediziertes Gerät benötigt wird. Eine Bank, die so etwas nicht einmal mehr anbietet, sollte man lieber wechseln.

@_hensys_
"Immer mehr wichtige Dienste erfordern, daß die Nutzer ein Smartphone haben und proprietäre Apps installieren. Warum dies der falsche Weg in die digitale Zukunft ist. Ein Kommentar.
netzpolitik.org/2019/warum-pos"

Ich finde es unbeschreiblich arrogant, wie diese Unternehmen mit älteren Bürgern umspringen. Das ist Altersdiskriminierung!
Ich habe mich schon in 5 Fällen beim VZBV beschwert. Macht mit.

@_hensys_
Ggf. kann ich meine Beschwerdeschreiben zur Verfügung stellen. Je mehr Beschwerden es gibt, desto eher muß der VZBV reagieren und hat auch die erforderliche Legitimation durch die Verbraucher dafür.

@_hensys_
Die Sammeltaxi-App

CleverShuttle

ist ein Beschwerdefall. Sie schließt die von Altersarmut geprägten Menschen aus, die sich kein Smartphone leisten können. Ausgerechnet sie sollen die teuren Taxis bezahlen, weil sie die Sammeltaxi-Angebote nicht in Anspruch nehmen können.

In Arztpraxen können die Helferinnen für die älteren Patienten von dem Büro-PC diese nicht buchen.

Außerdem trackt die App für Facebook und kann nicht auf googlefreien Smartphones bedient werden.

@_hensys_ @Sammy8806

> Du führst deine Banking-App in deinem Google-Android aus? Warum genau sollte Google eigentlich wissen dürfen, bei welcher Bank Du Kunde bist und was für Eingaben Du in der App tätigst?

Also zwischen „läuft auf Android mit Play Store” und „Google sieht die Eingaben“ liegen aber schon Welten

@chucker @_hensys_ Jap, absolut.
Für mich ist auch mehr der Punkt mit dem erzwungenen Smartphone auf Android/IOS (oft auch mit "verbotenen" Root) das Problem.

Ja, ich habe MEISTENS ein funktionierendes Smartphone in der Tasche, aber ich möchte nicht für alles was ich mache davon abhängig sein.

Dazu möchte ich auch mal andere Plattformen austesten können z.B.: PureOS

Und leider kann es trotzdem vorkommen das Eingaben über zum Beispiel den Crash-Reporter leaken

Sign in to participate in the conversation
Mastodonten.de

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!