Was lange währt wird endlich gut. Vor knapp einem Jahr fing die Odyssee um den richtigen Namen in meinem Ausweis an. Heute konnte ich ihn endlich abholen.

RT @freiherz@twitter.activitypub.actor
Unterschrieben: Hilfen für Freiberufler und Künstler während des "Corona-Shutdowns" openpetition.de/!CoronaHilfe via @oPetition@twitter.com

Heute schnürt mir der Gedanke an das bevorstehende Gespräch die Kehle zu. Hätte ich was gegessen, müsste ich wahrscheinlich jetzt kotzen. Und das schlimmste ist, dass ein nicht unerheblicher Teil dessen, was heute auf mich zukommt aus Themen meiner Kindheit und Jugend stammt.

59,6 Kilo. Letztes Jahr um diese Zeit waren es noch 67,7. Bis Mitte/Ende Mai 2018 hatte ich davon die ersten 3 Kilo runter. Das war, als es seitens Muttern hieß, ich sei ganz schön fett geworden.

Die Psychologin meinte, ich sei definitiv keine Pseudologin. Aber meine Eltern haben wohl ihre ganzeigenen Probleme.

Ich habe mal durchgezählt. 19 Seiten war der mit vorwurfsvollen und bissigen Kommentaren versehene Ausdruck einzelner Tweets und Blogartikel von mir. Plus 11 Seiten Erklärung warum ich Pseudologin sei, inklusive Zitaten aus presse.com und standart.at als Belegquelle.

Als wohlerzogene Tochter schicke ich artig eine Geburtstagskarte. Als stinksaure Tochter schicke ich eine Geburtstagskarte mit unpersönlichen Cover und Text, der knapp an der Grenze zu höflich bleibt.

Warum egtl. "Wir müssen aufpassen das Obdachlose nicht in den UBahnhöfen übernachten" statt "Wait, wir haben doch die U-Bahnhöfe und es wird arschkalt, lass uns die doch für Obdachlose öffnen"

Wohnzimmer und Bad aufgeräumt, verstopften Badewannenabfluss frei gemacht und das Klo geputzt. Nennt mich Heldin und erinnert Euch an mich als eine Legende. 😉

Der Liebste und ich gehen dann jetzt mal unsere Eheringe abholen. Wir sind ja so ein kleines bisschen aufgeregt 🙃

Es war zuletzt eher still in meinen Acc @FelisEfeutraum. Die Gründe dafür kennen die meisten. Nun hab ich mich einigermaßen gefangen. Ich allein entscheide, was ich schreibe. Aber tatsächlich werd ich sehr persönl./familiäre Themen hier auf dem Privataccount Sylvestris belassen.

Kleiner #servicetoot weil ich es gerade eben gesehen haben. Pfand gehört neben die Tonne.

Je nach Größe der Stadt ist das innerhalb weniger Minuten weg und niemand muss eine Mülltonne durchwühlen.

Ihr seid euren Pfand los, die Mülleimer sind nicht so vollgestopft und Menschen die leider drauf angewiesen sind haben es angenehmer.

Hey, ARD Südosteuropa! Nur zur INfo: "Messer-Migranten" ist kein normales Wort.
RT @ARDstudioWien@twitter.com Stimmungsmache mit Messer-Migranten: Laut UNHCR etwa 5000 Migranten in Bosnien und Herzegowina, keine 20.000. ard-wien.de/?p=59817
@krone_at@twitter.com

🐦🔗: twitter.com/ARDstudioWien/stat

Gute Nacht Gefolge. Morgen geht's in die Lüfte. Erster Flug in einem Linienflugzeug. Bin ein bisschen aufgeregt.

Show more
Mastodonten.de

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!