Follow

Heute wieder festgestellt, dass mich die Zeit im Wartezimmer mehr als jede Meditation entspannt. Geht das euch auch so?

@SimonWpt Ist das ironisch gemeint oder ernst?
Ich kann Wartezimmer nicht ausstehen...

@SimonWpt Das ist bewundernswert. Ich bin da immer angespannt. Da sind Menschen... und Bazillen.... und ich weiß ja nie, wann ich plötzlich aufspringen muss und jetzt sofort für den Doc zur Verfügung stehen muss. Und ärgere mich über die Wartezeit.... na ja. Deine Variante ist auf jeden Fall besser.

@SimonWpt
Dem Teil mit der 'Zwangslangeweile' kann ich zustimmen. Ich nenne es nur nicht Langeweile, da ich richtige Langeweile eher als unangenehm empfinde, aber es braucht sehr viel dafuer, dass ich mich wirklich langweile. In Wartezimmern erlebe ich immer haeufiger, dass dort Beschallung durch Radio stattfindet, oder gar ein TV steht und wenn dies nicht der Fall ist, dann gibt es vermehrt Menschen, die mit ihren smartphones Dinge tun, was oft damit einhergeht, dass staendig irgendwelche Toene erklingen, weil die Dinger nicht lautlos gestellt werden - oder dass sich Grueppchen unbedingt irgendwelche Videos auf den smartphones anschauen muessen... natuerlich ist dabei dann auch kein Kopfhoerer im Spiel, so dass alle im Wartezimmer daran teilhaben.
Das erschwert es mir manchmal, mich zu entspannen. Ich habe aber meistens ein Buch dabei und wenn es mir zu arg wird und ich die Umgebung zu aufdringlich finde versuche ich, mich in das Buch zu fluechten. Das funktioniert meistens auch ziemlich gut - nur ist damit natuerlich der Entspannungsteil, den Du meinst, nicht mehr gegeben.

@Nasenspray @kassiopeia

@catalina
Als Kinder waren wir manchmal bei den Großeltern. Das war sehr langweilig, weil die Erwachsenen sich unterhielten und wir Kinder in der Küche irgendwie versucht haben, die Zeit tot zu schlagen. Danach waren unsere Akkus wieder voll aufgeladen und wir hatten die nächsten Tage sehr viel Energie 😀
@Nasenspray @kassiopeia

@SimonWpt
Ja, sowas ist toll :-)
Wenn ich unterwegs bin - ich lebe in Berlin und fahre einigermassen oft mit U- und/oder S-Bahn - habe ich zwar fast immer ein Buch dabei, aber oft lese ich nicht, sondern nutze einfach die Fahrten, um zu pausieren. Ein smartphone habe ich nicht, ich hoere auch keine Musik, wenn ich unterwegs bin und mir tut das ziemlich gut :-) Vor kurzem hatte ich einen Termin in Muenchen. Bin morgens mit dem Zug hin und abends wieder zurueck - eine Zugfahrt 4.5 Stunden. Natuerlich ist das anstrengend, aber bei solchen Situationen bin ich immer wieder froh, dass ich diesen Umgang mit 'Langeweile' habe. Ich kann viele Stunden einfach rausgucken und mich treiben lassen, ohne dass ich mich dabei derb langweilen wuerde :-)

@Nasenspray @kassiopeia

@SimonWpt wenn die Sitzgelegenheiten nicht immer so ungemütlich wären, vielleicht...

Sign in to participate in the conversation
Mastodonten.de

mastodonten.de ist eine Mastodon Instanz offen für alle netten Leute (über 16). Geht gut miteinander um (und lest die Regeln wenn ihr euch nicht sicher seid, was das heißt). Wer möchte, kann auch gerne etwas spenden, um den Betrieb von mastodonten.de zu unterstützen.

mastodonten.de is a Mastodon instance open to nice people (over 16). Be excellent to each other (and read the rules if you're not sure what that means). Who would like, can donate something, in order to support the operation of mastodonten.de.