Follow

Ich lese derzeit das "Kopfkissenbuch" von Sei Shonagon. Es ist eine gekürzte Fassung mit hübschen Bildern drin, also nix für ernste literaturwissenschaftliche Beschäftigung.
Das Buch besteht aus Aufzeichnungen der besagten Dame, die um 1000 n.Chr. bei der japanischen Kaiserin gelebt hat (quasi ein , sie macht Listen!).

Interessant ist wie das Palastleben so war, aber viel interessanter ist, dass es die kleinen alltäglichen Momente sind, die die größte Schönheit haben.

Sign in to participate in the conversation
Mastodonten.de

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!